Version freigeben: Basis-Spiel

Klassifizierung

ErnährungFischfresser
LebensraumUnterwasserwelt
ÄraOberkreide
FamilieMosasauridae
GattungMosasaurus

Größe

Größe (m)2
Länge (m)17
Gewicht (kg)30,000

Bewertung

Basisanziehungskraft2500
Anziehungskraft (Für $1MM)833.3
Standard-Dominanz164
BasisanziehungskraftAnziehungskraft (Für $1MM)Standard-Dominanz
Mosasaurus
Median

Werte

Sicherheitsbewertung5
Lebenserwartung50 - 100
Belastbarkeit130
Angriff130
Verteidigung34
Behandlungspfeil-Widerstand158
Betäubungsmittel-Widerstand82
Giftwiderstand150

Arealbedarf

Offenes Gelände (m2)27400
Hai10

Vorlieben bei der Kohabitation

Soziale Gruppe1 - 1
Idealer Bestand0 - 15
Komfort50% , 70% , 90%
Geselligkeit-100%
Mag nicht
  • Tylosaurus
Wird abgelehnt von
Mag
Wird gemocht von

Keine

Freischaltungsanforderungen

Wird freigeschaltet, indem man das Fossil von einer der folgenden Grabungsstätten birgt:

GrabungsstättenFossil GrößeFossile MengeOrteAnforderungen (Logistik)DauerKostenWissenschaftler (Max)
Fox-Hill-Formation12Nordamerika | USA | Süddakota1308:30$2,280,0003
22
31
Maastricht-Formation12Europa | Niederlande | Maastricht1308:30$2,280,0003
21
32

Synthese

Eier1 - 1
Anforderungen (Genetik)13
Wissenschaftler (Max)3
Dauer03:20
Kosten$1,000,000

Brutvorgang

Anforderungen (Wohlbefinden)13
Wissenschaftler (Max)3
Dauer10:00
Kosten$2,000,000

Sauriermerkmale

Genmodifikationen (Max)8
Aggression-50
Ergebenheit-50
Lebenserwartung25
Appetit-75
Nachtaktiv18

Krankheiten

ImmunAlgenvergiftung
Farnvergiftung
Maul- und Klauenseuche
Efeuvergiftung
AnfälligKeine

Beschreibung

Der fleischfressende Mosasaurus ist mit einer Länge von bis zu 18 Metern eines der größten Meeresreptilien der Erdgeschichte. Seine scharfen Zähne, die kräftigen paddelartigen Gliedmaßen und sein ausgezeichnetes Sehvermögen machen ihn zu einem effizienten Jäger, der sich von Fischen, Kopffüßern und anderen Meeresreptilien ernährt. Der Name Mosasaurus verweist auf seinen Fundort und bedeutet „Echse von der Maas“.

Entdeckung

Mosasaurus wurde bereits 1764 entdeckt, als Schädelfragmente vom Sint Pietersberg in der Nähe der Maas in den Niederlanden ausgegraben wurden. Zuerst vermutete man dahinter eine Art Fisch, doch ein zweiter, ähnlicher Schädel, der 1780 entdeckt wurde, veranlasste Experten zu der Annahme, dass es sich um ein Krokodil handelte. Erst 1822 klassifizierte der englische Paläontologe William Daniel Conybeare den Fund offiziell als neue Gattung namens Mosasaurus.

Paläoökologie

Die ersten Mosasaurus-Überreste wurden zwar in Europa entdeckt, später folgten jedoch Fossilienfunde auf der ganzen Welt, unter anderem in Nordamerika, in Teilen Afrikas und sogar in der Antarktis. Als Spitzenprädator seines Lebensraums während der Oberkreide vor etwa 65 bis 80 Millionen Jahren dürfte er von anderen Reptilien nicht angegriffen worden sein. Die Forschung vermutet jedoch, dass es innerhalb der Gattung Kämpfe gegeben haben könnte.

Toolbox steht in keiner Verbindung zu den Urheberrechtsinhabern des Spiels, wie z. B. © Universal City Studios LLC, © Amblin Entertainment, Inc, © Ludia Inc und © Frontier Developments PLC und wird von diesen nicht unterstützt.

App-Logo-Ersteller: Smashicons (www.flaticon.com).